Unsere Philosophie

Qualität

Wir stehen für einen hohen Qualitätsstandard. Dieser wird zum einen durch regelmäßige Aus- und Fortbildungen gewährleistet, zum anderen leisten wir unseren Beitrag zur kontinuierlichen  Weiterentwicklung des Selbstverteidigungssystems KravMaga durch konzeptionelle Arbeit. Durch die Dachverbandarbeit der KravMaga Union erhalten unsere Übungsleiter in Form von zertifizierten Instruktorenausbildungen die Lizenz als KravMaga Trainer zu unterrichten. Daher gehört das stetige Lernen zu  unserem festen Mindset.

 

Respektvoller und wertschätzender Umgang

Freundlicher, respektvoller und wertschätzender Umgang wird bei uns groß geschrieben! Was die Grundvoraussetzung darstellt, damit sich unsere Mitglieder wohl fühlen können. Nur gemeinsam können wir das volle Potenzial unserer Fähigkeiten ausschöpfen und das gelingt uns nur dann optimal, wenn wir Spaß am Training haben und in einem Team trainieren, das denselben Teamspirit lebt.

 

Wehrhaftigkeit steigern durch Disziplin und Motivation

Das Trainingskonzept ist so aufgebaut, dass die körperliche Fitness im Einklang mit der Wehrhaftigkeit gesteigert wird. Wie ist dies überhaupt möglich? Indem wir hohe Anforderungen und Maßstäbe an unsere eigene Leistungsfähigkeit stellen. Dabei geht es nicht darum in der Olympiade teilzunehmen, sondern viel mehr im Rahmen unsere körperlichen und motorischen Fähigkeiten uns stets weiterzuentwickeln – von Trainingseinheit zu Trainingseinheit stärker, schneller und explosiver zu werden! 

 

Zielgruppe - Wen möchten wir ansprechen und wen nicht!

Unsere Mitglieder bringen einen breit gefächerten Background mit, z.B. aus Sicherheitsbereichen, Strafvollzug, Polizei & Militär sowie aus dem zivilen Umfeld. So Trainieren bei uns von der 16-jähringen jungen Frau bis hin zu Mitgliedern, die weit über 60 sind. Da wir mit unseren Qualitätsstandard unsere Trainingseinheiten auf einem professionellem Niveau anbieten, sind wir in der Lage dieses breite Leistungsspektrum abzudecken. In individuellen Trainingsgruppen gehen wir spezifisch auf die Belange des Einzelnen ein.

Was wir definitiv ausschließen können und werden: Wir unterrichten keine „Schläger“! So behalten wir uns das Recht vor bei Bedarf ein Führungszeugnis anzufordern, um sicherzustellen, dass sich keine „schwarzen Schafe“ in unsere Reihen einschleichen.